Heizhaus 2004

 

 

Heute, am 18.4. war es wieder so weit, das Heizhaus feierte sein jährliches Eröffnungsfest. Als Besonderheit war die Präsentation der 109.13 vorgesehen.
1977, ebenfalls am Eröffnungstag habe ich sie das letzte Mal unter Dampf gesehen.

Sie war damals am Hausbahnsteig aus den Schienen gesprungen.

 


Aber zuerst bringt einmal die 93er einen Sonderzug mit Eisenbahnfreunden aus Wr. Neustadt. Die 310.23 ist mit ihrem Sonderzug aus Wien schon eingetroffen.


Die Gratulanten nehmen einstweilen Aufstellung vor dem Schuppen, so auch die LICAON, die älteste betriebsfähige Dampflok der Welt.


Dann öffnen sich die Tore und die 109.13 rollt heraus. Anschließend wird das Gelände für die Besucher freigegeben.


Dann formieren sich die Loks für die 3-fach Ausfahrt.


Heute entstehen besonders schöne Dampfwolken.

Doch nun sehe ich mich noch etwas im Gelände um.


Jetzt kann ich endlich, da die Tür offen steht, das innere des Schneepfluges besichtigen. Ähnliche Bilder habe ich im Eisenbahnmuseum Neustadt an der Weinstraße von einem baugleichen Henschel Schneepflug gemacht.


Jetzt finden auch die beliebten Führerstandsmitfahrten statt.

Nun noch einige Impressionen von der 109er.


Einige Bilder vom Führerstand, Speiseapparat, Anschrift mit Kriegsbaureihe, Antrieb und Steuerung, Luftpumpe, Herstellerschild,...


Die 17c darf sich, dem Vernehmen nach, als nächstes auf eine Aufarbeitung freuen. Sie muss noch warten.


Zum Schluss noch ein Besuch bei meiner Lieblingsbaureihe, der Gölsdorfschen 229er, einer Nassdampf Verbundlokomotive. Vielleicht wird sie auch einmal so schmuck aussehen wie ihre Schwestern in Triest und Ljubljana. Das Schicksal jener in Zagreb scheint allerdings besiegelt.


Also bis zum nächsten Mal...

Alle 92 Bilder gibt es (in kürze) im Eisenbahn Bilder Archiv 7

Zurück Home Nach oben Weiter